Vultus est index animi

// "The face is the mirror of the soul" // 20 // Italian guy //   I learned to get by. I will ever find a pathway to follow and walk through it until finding a shelter where i can collect my strengths and pretending to have forgotten my weaknesses. I will ever get by in somehow. this life isn't uphill, it's a climbing and we're losing the skin of our fingertips trying to survive. But we have to, we must climb. Maybe on the peak we'll find the the point of view we were desperately looking for.
killthefire:

dimosaurier:

killthefire:

dimosaurier:

gelegenheitsspiel:

dimosaurier:

Leute ganz ehrlich, fickt euer Meer. Es gibt so viel besseres als beschiessenes Salzwasser, welches versucht euch ständig mit vollster Mühe weg zu spülen.

HAHAHAHA Dima, das Meer wollte dich also wegspülen ? :D

Ist doch so. Jedesmal schwimmst du raus. Solltest du dich treiben lassen, kommst du immer irgendwann an Land an. Es will niemanden haben, stößt dich quasi weg von dir. Und alle so'Ich liebe das Meer' ' oh das Meer ist so schön'. Was ist daran schön? Die paar Wellen die ich überall, sogar in der Badewanne erzeugen kann? Die geilen Quallen darin die deine Haut erzürnen? Awa. Meer ist nicht meins.

Die unendliche ferne, ohne ein hindernis im weg, die ruhe und der frieden, wenn das wasser still ist, und die kraft, wenn es sich im nächsten moment zu einem zerstörerischen sturm verwandelt. Die frische luft, die freiheit, wenn der wind in dein gesicht weht, die musik, wenn wellen an land schlagen. Das beruhigende gefühl unter wasser, ganz für sich zu sein, die stille, und das magische licht, die farben.Jedes bisschen natur ist wunderschön auf seine art.

Die Ferne die meist durch eine Absperrung begrenzt wird, welche das Böse des Tierreiches darin hindert dich zu ermorden. Wenn der Wind an deinen Ohren vorbeisaust, kann die Stille deiner Seel sich nicht mit der Umgebung im Einklang verschmelzen. Eher wird minimalst dein Adrenalin entfacht womit du dich mehr übermenschlich fühlst und auf mehr Abenteuer aus bist doch was bringt es? Die Wellen besiegen dich sowieso, ein Kamp selbst für den besten Paddler endet mit dem versagen seiner Kraft. Menschlichkeit gegen Natur und nur die Natur obsiegt. Die Natur wirkt im Vergleich zum Menschen ewig. So scheint auch das Meer. Ewigkeit streben wir an, doch eine gewaltige Masse vollster Wassermoleküle ist nicht die Schönheit. Unterwasser geb ich dir Recht hast du deine Momente und nichts desto trotz beim Versagen deiner Lungen atmest du den salzigen Tod ein und kommst nicht drum rum, so viel normales Wasser zu gebrauchen, um dich vor dem Ende zu bewahren. Das Magische Lich welches du so schön erwähnst bekommst du bei anderen Stellen viel erstaunlicher zu sehen und wann ist das Meer den Mutterseelen allein? Du musst wissen bräunen ist jetzt auch schon Mainstream. 
Nur der letzte Satz deiner Worte, deiner Meinung kann ich mit dir empfinden. 
Das Meer hingegen schließ ich einfach und vollkommen davon aus. 

Warum stört es dich so sehr, dass du dem meer gegenüber machtlos bist? Grade das finde ich so schön. Viele menschen haben die illusion, unbesiegbar zu sein, weil wir es schon so weit geschafft haben, aber nein verdammt, wir könnten in einer sekunde ausgelöscht werden. Wir sind nur kleine nervige krümel auf einem küchentisch mit einer riesen torte drauf

killthefire:

dimosaurier:

killthefire:

dimosaurier:

gelegenheitsspiel:

dimosaurier:

Leute ganz ehrlich, fickt euer Meer. Es gibt so viel besseres als beschiessenes Salzwasser, welches versucht euch ständig mit vollster Mühe weg zu spülen.

HAHAHAHA Dima, das Meer wollte dich also wegspülen ? :D

Ist doch so. Jedesmal schwimmst du raus. Solltest du dich treiben lassen, kommst du immer irgendwann an Land an. Es will niemanden haben, stößt dich quasi weg von dir. Und alle so
'Ich liebe das Meer' ' oh das Meer ist so schön'. Was ist daran schön? Die paar Wellen die ich überall, sogar in der Badewanne erzeugen kann? Die geilen Quallen darin die deine Haut erzürnen? Awa. Meer ist nicht meins.

Die unendliche ferne, ohne ein hindernis im weg, die ruhe und der frieden, wenn das wasser still ist, und die kraft, wenn es sich im nächsten moment zu einem zerstörerischen sturm verwandelt. Die frische luft, die freiheit, wenn der wind in dein gesicht weht, die musik, wenn wellen an land schlagen. Das beruhigende gefühl unter wasser, ganz für sich zu sein, die stille, und das magische licht, die farben.
Jedes bisschen natur ist wunderschön auf seine art.

Die Ferne die meist durch eine Absperrung begrenzt wird, welche das Böse des Tierreiches darin hindert dich zu ermorden. Wenn der Wind an deinen Ohren vorbeisaust, kann die Stille deiner Seel sich nicht mit der Umgebung im Einklang verschmelzen. Eher wird minimalst dein Adrenalin entfacht womit du dich mehr übermenschlich fühlst und auf mehr Abenteuer aus bist doch was bringt es? Die Wellen besiegen dich sowieso, ein Kamp selbst für den besten Paddler endet mit dem versagen seiner Kraft. Menschlichkeit gegen Natur und nur die Natur obsiegt. Die Natur wirkt im Vergleich zum Menschen ewig. So scheint auch das Meer. Ewigkeit streben wir an, doch eine gewaltige Masse vollster Wassermoleküle ist nicht die Schönheit. Unterwasser geb ich dir Recht hast du deine Momente und nichts desto trotz beim Versagen deiner Lungen atmest du den salzigen Tod ein und kommst nicht drum rum, so viel normales Wasser zu gebrauchen, um dich vor dem Ende zu bewahren. Das Magische Lich welches du so schön erwähnst bekommst du bei anderen Stellen viel erstaunlicher zu sehen und wann ist das Meer den Mutterseelen allein? Du musst wissen bräunen ist jetzt auch schon Mainstream. 

Nur der letzte Satz deiner Worte, deiner Meinung kann ich mit dir empfinden. 

Das Meer hingegen schließ ich einfach und vollkommen davon aus. 

Warum stört es dich so sehr, dass du dem meer gegenüber machtlos bist? Grade das finde ich so schön. Viele menschen haben die illusion, unbesiegbar zu sein, weil wir es schon so weit geschafft haben, aber nein verdammt, wir könnten in einer sekunde ausgelöscht werden. Wir sind nur kleine nervige krümel auf einem küchentisch mit einer riesen torte drauf

(Fonte: stigmatisiert)

I don’t know why but today i feel so fucking happy! :’D 

I don’t know why but today i feel so fucking happy! :’D